de | en

Windenergie Landkreis Erding

Mit dem Standortgutachten Windkraft im Landkreis Erding wird für alle Kommunen im Landkreis Erding eine einheitliche Planungsgrundlage für die Steuerung von Windkraftanlagen geschaffen und gewährleistet und in einen gemeinsamen Teil-Flächenutzungsplan überführt.
 
Auftraggeber
Kommunen des Landkreises Erding
Projektbearbeitung
PSU
Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
Bearbeitungszeitraum
2011 - 2012
Leistungen
Standortuntersuchung
Ermittlung von Konzentrationsflächen für Windenergie mit SaP
Leitbildentwicklung

Auf Grundlage gemeinsam festgelegter Parameter können Konzentrationsflächen für Windenergie im Landkreis ausgewiesen werden. Zum einen kann so der "Wildwuchs" oder eine „Verspargelung“ der Landschaft durch Windenergieanlagen verhindert, zum anderen kann ein Beitrag zur Energiewende geleistet werden.

Das Gutachten wurde durch die Arbeitsgruppe „Windkraft“ begleitet, bestehend aus dem Landrat und allen Bürgermeistern der 26 Kommunen im Landkreis Erding. Die Beauftragung durch den Landkreis Erding erfolgte im November 2011. Im Dezember 2012 fand die Abfrage wichtiger Träger öffentlicher Belange zu möglichen Restriktionen für Windkraftanlagen statt. In insgesamt 4 Arbeitsgruppensitzungen von Januar bis Juli 2012 wurden die Standortkriterien erarbeitet und Zwischenergebnisse erörtert. Im Juli / August 2012 erfolgte eine Feinabstimmung einzelner Konzentrationsflächen und eine erste Vorstellung der Ergebnisse in den Kommunalvertretungen im Landkreis Erding.

Über die rein rechnerische Ermittlung der Konzentrationsflächen hinaus wurde zudem ein Leitbild für die Anordnung der Windenergieanlagen entwickelt, so dass bei der Entwicklung von Windenergieanlagen eine möglichst hohe städtebaulich-landschaftliche Qualität ermöglicht wird.

 
© 2017 Prof. Schaller UmweltConsult GmbH /Kontakt /Impressum /Sitemap