de | en

Ortsumgehung Furth im Wald

Neubau der Ortsumgehung B20 Furth im Wald
 
Auftraggeber
Straßenbauamt Regensburg
Projektbearbeiter
PSU
Michael Luska, Franz Karrer, Landschaftsarchitekten Dachau
GIScon, Schweitenkirchen
Bearbeitungszeitraum
2006 planfestgestellt
Leistungen
Umweltverträglichkeitsprüfungen
Landschaftspflegerischer Begleitplan

Ziel des Vorhabens ist der Neubau der Ortsumgehung Furth im Wald. Dazu werden zu sieben verschiedenen Trassenvarianten Umweltverträglichkeitsprüfungen durchgeführt.

Im Rahmen eines Scoping-Termins wurden die Auswirkungen der einzelnen Planungsalternativen auf die Schutzgüter nach UVPG geprüft.

Das Ergebnis war eine Ausarbeitung der Maßnahmen zum Ausgleich und Ersatz der Eingriffe in Natur und Landschaft nach den Vorgaben des Naturschutzgesetzes im landschaftspflegerischen Begleitplan.

 
© 2017 Prof. Schaller UmweltConsult GmbH /Kontakt /Impressum /Sitemap